Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug bei FÖTED E.V.

Mlath Al Sadi (28) leistet seit Mai 2016 einen BFDmF bei FÖTED

Einen großen Zu- und Glücksfall nennt Dr. Mehmet Alpbek, Bundesgeschäftsführer der FÖTED-Föderation Türkischer Elternvereine in Deutschland, das Kennenlernen mit Mlath Al Sadi. Kurz nach Start des neuen Programms "Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug" streute Dr. Alpbek die Information über die Möglichkeit zu diesem Dienst in seinem Netzwerk.

In einem Integrationskurs des Berliner Bildungsträgers AWS-Campus erfuhr der 2015 aus Syrien nach Deutschland geflohene Lehrer Mlath Al Sadi so von der Möglichkeit einen Bundesfreiwilligendienst zu leisten. Nach einem ersten Vorstellungsgespräch war Einsatzstellenleitung und BFD-Interessent schnell klar, dass die gegenseitigen Vorstellungen und Wünsche gut zusammen passen. Der bürokratische Dschungel legte ihnen dann allerdings noch einige Steine in den Weg. Viele Formalitäten waren noch unklar. Auch, welche Behörde die notwendige Arbeitserlaubnis ausstellen darf. Mitte Mai kam dann endlich grünes Licht.

Dr. Mehmet Alpbek, Bundesgeschäftsführer der FÖTED und BFD-Einsatzstellenleiter

Seitdem besucht Herr Al Sadi vormittags weiter seinen Integrationskurs. Nachmittags unterstützt er FÖTED bei täglichen Arbeiten. Dabei hat er die Möglichkeit seine deutschen Sprachkenntnisse zu verbessern und FÖTED mit seiner Muttersprache arabisch bei Internetrecherchen zu unterstützen. Genug zu tun gibt es in dem Dachverband der türkischen Elternvereine immer. FÖTED engagiert sich bundesweit in Kooperation mit unterschiedlichen Vereinen, Organisationen sowie öffentlich/stattlichen Institutionen vor allem für die Verbesserung der Chancen von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Erziehungs-, Bildungs- und Berufsbildungsbereich. Jetzt, nachdem die bürokratischen Wege einmal alle besser geklärt sind, ist Herr Dr. Alpbek überzeugt vom BFD. Als Bereicherung für seine Einsatzstelle und für die Menschen mit Fluchterfahrungen in Deutschland. Für die Zeit nach seinem BFD hat Herr Al Sadi bereits Pläne. In Potsdam hat er sich für ein Aufbaustudium als Grundschullehrer für geflüchtete Kinder in Deutschland beworben.

Mehr zum BFD mit Flüchtlingsbezug

Mehr zur Regionalstelle "Türkische Gemeinde in Deutschland"